Transportkriminalität

Transportkriminalität – Zunehmende Kriminalitätsentwicklung

Der Begriff Transportkriminalität wird immer dann verwendet, wenn es im Rahmen eines professionellen Transportes von Waren zu einem Verbrechen kommt. In der Regel werden jedoch nur die Transporte berücksichtigt, welche mit Fahrzeugen aus dem Bereich des Straßenverkehrs durchgeführt werden. Die Transportkriminalität betrifft vor allem die Logistikbranche.

Transportkriminalität-Lkw

Detektei Berlin – Kontaktaufnahme :

Sie erreichen uns unter  030  – 982 46 33

 Transportkriminalität – Die Täter im Fokus

Da die Transportkriminalität mit nicht zu vernachlässigenden Schäden für die Wirtschaft einhergeht, wird dem Bereich der Überwachung ein besonders hoher Stellenwert beigemessen. Die Überwachung findet sowohl auf einer nationalen Ebene als auch auf einer internationalen Ebene statt. Basierend auf dieser Tatsache konnten auch die Vorgehensweisen der Täter analysiert werden.

Transportkriminalität – Die Folgen eines unbeobachteten Momentes

Im Fokus der Täter stehen grundsätzlich Waren, welche relativ wertvoll sind. Darüber hinaus werden Waren bevorzugt, welche von den Tätern ohne einen großen Aufwand verkauft werden können. Einen Zugang zu den Waren verschaffen sich die Täter in der Regel auf Rastplätzen. So werden die Fahrzeuge der einzelnen Speditionen in einem unbeobachteten Moment gewaltsam geöffnet. Für den Abtransport der Waren wird oftmals ein unauffälliges Fahrzeug verwendet. In den vergangenen Jahren haben die Täter jedoch immer wieder eine neue und äußerst aggressive Vorgehensweise erkennen lassen. Die Fahrzeuge der einzelnen Speditionen werden in den meisten Fällen nicht mehr direkt vor Ort geöffnet. Je nach Fahrzeugmodell wird oftmals das komplette Fahrzeug entwendet. Sollte es sich bei dem Fahrzeugmodell um einen Auflieger handeln, wird von den Tätern eine entsprechende Zugmaschine eingesetzt. Basierend auf den im Vorfeld erwähnten Vorgehensweisen erleidet die Wirtschaft immer wieder massive Schäden.

Transportkriminalität

 Transportkriminalität – Ein undurchdringbarer Teufelskreis

Neben der Wirtschaft müssen auch die betroffenen Speditionen mit nicht zu vernachlässigenden Einbußen rechnen. So führt beispielsweise die Entwendung eines Aufliegers zu schwerwiegenden Verdienstausfällen. Die jeweiligen Versicherungsgesellschaften müssen in der Regel für die entstandenen Schäden im Rahmen der Transportkriminalität aufkommen. Damit die einzelnen Versicherungsgesellschaften möglichst wirtschaftlich handeln können, ist eine Erhöhung der zu zahlenden Beiträge oftmals unumgänglich. Die Beitragserhöhung wird seitens der Spediteure oftmals an die Endabnehmer weitergegeben.

 Transportkriminalität – Den Tätern auf der Spur

In Bezug auf die Vorbeugung von Straftaten aus dem Bereich der Transportkriminalität sollten einige grundlegende Ratschläge berücksichtigt werden. So wird vor allem den Spediteuren empfohlen, einen aktiven Informationsaustausch mit anderen Spediteuren zu betreiben. Nur so können potenzielle Opfer vor möglichen Gefahren der Transportkriminalität gewarnt werden. Neben den einzelnen Spediteuren fordert auch die Wirtschaft ein

Höchstmaß an Transparenz in Bezug auf die Transportkriminalität. So soll beispielsweise ein komplexes Netzwerk erarbeitet werden, welches unter anderem einen Erfahrungsaustausch mit den einzelnen Versicherungsgesellschaften ermöglichen soll. Neben den einzelnen Versicherungsgesellschaften sollten auch Sicherheitsdienstleister die sich auf die Aufklärung von Transportkriminalität spezialisiert haben als mögliche Mitglieder des Netzwerkes angesehen werden.

 Transportkriminalität – Innentäter

Nicht selten wurde bei den geführten Ermittlungen zu Transportkriminalität festgestellt, dass die eigenen Mitarbeiter im Unternehmen Täter waren oder tatbegünstigend in Erscheinung traten. Die gewissenhafte Überprüfung und Auswahl der Fahrer sowie die Durchsetzung der bestehenden Sicherheitsrichtlinien für das Transportgewerbe sind entscheidende Maßnahmen im Rahmen der Vorbeugung von Transportkriminalität.

Kontakt:  Tel. 030  – 982 46 33 , Email: info@detektive-berlin.eu