Keyless-Go Systeme

Keyless Go-Missbrauch Schutz-Schlüsseltasche

 Zweifellos, anwenderfreundlich ist diese neue Technik schon. Wer ein Fahrzeug mit Keyless-System fährt, kann dieses mit dem Schlüssel in der Jackentasche aufschließen und starten.

Und wie so häufig bei der Einführung neuer Techniken für die öffentliche Nutzung haben kriminelle Autodiebe die Schwächen dieses Systems erkannt und für sich nutzbar gemacht. Was passiert, wenn ich mich mit meinem Schlüssel dem Fahrzeug annähere?

Befinde ich mich in unmittelbarer Nähe des Fahrzeuges, wird über den vorhandenen Näherungssensor das System aus dem sogenannten „Sleep-Mode“ geweckt und ein codiertes Anfragesignal von gesendet. Im Empfangsmodus des Fahrzeugsystems erfolgt ein Austausch codierter Signale zwischen dem RFID- Transponder im Schlüssel und dem Keyless-GO Steuergerät im Fahrzeug. Bei Übereinstimmung der dort hinterlegten Code-Tabellen bewirkt das System die Freigabe des Schlosses.

Startet man den Motor, läuft im Wesentlichen die gleiche Prozessor ab, nur das hier der Motorstart-/Startknopf betätigt wird. Voraussetzung dafür ist, dass das Keyless-Go-Steuergerät den Transponder als im Fahrzeug befindlich erkannt hat.

Da Autodiebe in der Regel ohne Originalschlüssel auskommen müssen, hat man ein System entwickelt, damit der Fahrzeugschlüssel mit dem Fahrzeug auch über eine größere Entfernung kommunizieren kann. Der Einsatz eines sogenannten „Funkreichweitenverlängerer“ und die Beteiligung von zwei Personen war die Lösung.

Person A empfängt das RFID- Signal des Transponders im Schlüssel, der beispielsweise im Haus oder auf dem Tisch im Restaurant abgelegt wurde, und leitet es über Funk an Person B, die sich mit ihrem Sendempfangssystem in unmittelbarer Nähe des zu stehlenden Fahrzeuges befindet, weiter. Das System in Fahrzeug erkennt, dass sich der scheinbar „echte Schlüssel“ am/im Fahrzeug befindet. Dadurch kann das Fahrzeug geöffnet und sogar problemlos gestartet werden.

Wenn der Kfz-Schlüssel in einer abgeschirmten Schlüsseltasche aufbewahrt wird, ist dieses Verfahren wirkungslos.

Das Material der Tasche besteht aus Leder, für das Inlay wurde eine Schirmungsfolie mit den notwendigen Eigenschaften verarbeitet.

Sie möchten mehr über diese geschirmte Schlüsseltasche erfahren oder möchten eine käuflich erwerben?

Dann nehmen sie Kontakt mit uns auf, wir helfen gern.

Detektive Berlin – Kontaktaufnahme :

Sie erreichen uns unter  030  – 52108203